Löschgruppenfahrzeug LF 20

 

Löschgruppenfahrzeug LF 20 (ursprünglich LF 16)
IMG 8260 Funkrufname Florian Geilenkirchen 43 LF20
Baujahr 1989
Fahrgestell Iveco 120-25 AW
Antrieb 6 Zylinder Reihen-Saug-Dieselmotor
Aufbau Iveco Magirus
Pumpen-
leistung
1600 l/min bei 8 bar
Löschmittel 1200 l Wasser, 120 l Schaummittel (Z-Zumischer)
Besatzung 1:8
  Im Juni 2016 außer Dienst gestellt

 

Unser ehemaliges LF 20 wurde 1989 als LF 16 von Iveco Magirus gebaut. Bis 2006 war es das einzige Fahrzeug der LE Würm. Mit der Indienststellung des HLF 20 (TLF 16/25) wurde die Beladung abgespeckt. Die TH-Komponente, insbesondere das hydraulische Rettungsgerät wurde nun vom HLF übernommen. Damit wurde es zum zweitausrückenden Fahrzeug bei sämtlichen Einsätzen. Neben der umfangreichen Beladung für die Brandbekämpfung (tragbarer Werfer, fahrbare B-Schlauchhaspel) konnte es immer noch autarkt für kleinere technische Hilfeleistungen genutzt werden. So konnte z.B. wesentlich mehr Ölbindemittel als auf dem HLF transportiert werden. Außerdem wurde eine Ölsperre für Gewässer mitgeführt. zuletzt wurde die Absturzsicherungskomponente auf dem LF 20 verlastet.

Mit der Indienststellung des LF 10 wurde unser LF 20, zumindest in Würm, in den Ruhestand geschickt. Sein letzter Einsatz war im Rahmen des Katastrophenschutzes beim Hochwasser in Hamminkeln (Kreis Wesel) am 02. - 03. Juni 2016.